Deprecated: Function eregi() is deprecated in /opt/users/www/joseff25web54/html/includes/functions.php on line 20
Projekt: Josef Felder
Im Unruhestand
1. Als Mahner und Warner
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

2. Auszeichnungen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

3. 80. Geburtstag
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

4. 90. Geburtstag
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

5. 100. Geburtstag
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

6. Der Todestag Felders
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

7. 50. Jahrestag des Ermächtigungsgesetzes
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

weiter
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Startseite
 

Kindheit und Jugend
 
Weimarer Republik
 
Im Nationalsozialismus
 
Der Südostkurier
 
Chefredakteur des Vorwärts
 
Im Bundestag 1957 - 69
 
Im Unruhestand
 
Radikalismus in der BRD
 

Archiv
 
Gästebuch
 
Impressum
 

1. Mahner und Warner

Selbst als Pensionist war Josef Felder unermüdlich als Referent und Diskussionspartner tätig. Seine Aufmerksamkeit galt besonders der jüngeren Generation. Mit Vorträgen in zahlreichen Schulen und Fortbildungsanstalten versuchte er kontinuierlich, die Jugend über die Schrecken des Nationalsozialismus aufzuklären und das demokratische Bewusstsein zu stärken.


hier
Josef Felder bei einem Vortrag vor einer Schulklasse

Vollbild (78 kb)


Im Rahmen der Bildungsarbeit der Friedrich-Ebert-Stiftung hielt er Vorträge über das Godesberger Programm und den demokratischen Sozialismus. Immer wieder thematisierte er die Gründe der Auflösung der Weimarer Republik und warnte vor einem Erstarken der rechtsradikalen Bewegung.


hier
Der mahnende Josef Felder, 1997

Vollbild (228 kb)


Aufklärung über die Ursachen des Zerfalls der Weimarer Republik und Stärkung des demokratischen Bewusstseins hielt Josef Felder für seine Mission und sein Vermächtnis an die junge Generation.


Die BayernSPD schreibt über die Aufklärungsarbeit ihres Ehrenvorsitzenden:

„In den folgenden Jahrzehnten, bis hoch in seine 90-er Jahre hinein, war Josef Felder kein Weg zu weit, wenn er von Schulen und Hochschulen, Politischen Akademien und anderen Stätten politischer Bildung oder von seiner Partei zu Vorträgen und Diskussionen eingeladen wurde. Er lebte seine Erkenntnis, die er zuletzt 1999 in einem Interview ausdrückte: "Für die Demokratie einzutreten, bleibt für Menschen wie mich, die den Untergang der Weimarer Republik und die Machtübernahme der Nationalsozialisten miterlebt haben, eine Verpflichtung."
http://www.spdbayern.de/servlet/PB/menu/1488220/index.html



Text: Sebastian Zech, Peter Hieler, Fabian Schiefer, Daniel Keppeler

Navigation:
Startseite
Kapitelübersicht

Josef-Felder-Tour

Nächster Text
Letzter Text

Druckversion

Navigation:
Startseite
Kapitelübersicht

Josef-Felder-Tour

Nächster Text
Letzter Text

Druckversion

<!-- </body> -->