Deprecated: Function eregi() is deprecated in /opt/users/www/joseff25web54/html/includes/functions.php on line 20
Projekt: Josef Felder
Kindheit und Jugend
zurück
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

8. Der Spartakusaufstand
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

9. Julius Streicher
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

10. Der Stürmer
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Kurzbiographie
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Stadtarchiv Mindelheim: Julius Streicher
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Stadtarchiv Mindelheim: Familie Felder
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Startseite
 

Kindheit und Jugend
 
Weimarer Republik
 
Im Nationalsozialismus
 
Der Südostkurier
 
Chefredakteur des Vorwärts
 
Im Bundestag 1957 - 69
 
Im Unruhestand
 
Radikalismus in der BRD
 

Archiv
 
Gästebuch
 
Impressum
 

Dokumente aus dem Stadtarchiv Mindelheim

Mitteilung

von Dr. med. J Fried prakt. Arzt

HEIM, den 17.8.1916

An Stadtmagistrat Mindelheim

Frau Felder ~ dahier ist meine Behandlung getreten. Sie bedarf voraussichtlich in absehbarer Zeit klinischer Behandlung (Frauenklinik)

J. Fries
__________________________________________________________

Auszüge aus dem Stammbuch der Familie

Seite 1

Name: Felder Josef – Stand: Reisender – Geburtszeit 28.10.76 – Geburtsort: Augsburg

Ehefrau: Gruber Therese – 23.10.79 - Oberhimmel

Kinder: Gruber Johann – 13.4.1901 – Garching
Felder Josef – 24.8.00 – Augsburg
Richard – 23.12. 01 – ´´
Ludwig – 10.12. 03 - ´´
Anton – 27.7. 03 – München
Emilie – 11.2.03 - ´´
Alfons – 17.9.08 - ´´
Albert - 11.2.10 – Mindelheim
Thomas – 14.9.19 - ´´

Daneben:

Josef Felder – Reisender – kath. – 28. X. 1876 Augsburg – 2. II. 1908 München – Hasberg Bez. Krumbach Bayern
abgemeldet am 1. 10. 18
Therese Gruber – 23. X. 1979 Oberhimmel Bezirk M. Freising

Eltern: Therese und Bartolomeus Gruber

5. März 1909 i/ München – Lautengasse 101 Hoffmann bis 1. Juni 1909 Gerbergasse 77 Ling 1. Juni 1909

15.6. 1912 Apfeltrach

Seite 2:

Johann Gruber 19. April 1900 Garching bei München
Josef Felder kath. 24. Aug. 1900 Augsburg Hasberg
Richard 23. Dez. 1901
Ludwig gestorb. 10 1903
Anton 27. Juli 1905 München
Emilie 11. Feb. 1907
Alfons 17. Sept. 1908
Albert 11. Novb. 1910 Mindelheim
Thomas 14. 9. 19

Seite 3:

Josef Felder Militärdienst + Mindelheim
Julia geb. Satzger

Landsturm
Heimatschein

Daneben wie Seite 1
__________________________________________________________

Meldeblatt für den Wohnungs-Auszug


Julia Felder – 29. Juni 1839 Mindelheim – Hasberg Apfeltrach 77 ct
+ verstorben am 6.V. 18 Mindelheim den 2. Augst 1912

Franz Seifert Haffnermeister

A 77 Seifert 2.9.12 + verstorben 6. V. 18 in Mindelheim
58 Felder
A 117 Kraun 1. Juni 15 bis 1. III. 16
A 132 Kest 1. III. 16 in A 75
__________________________________________________________

Meldeblatt für den Wohnungseinzug / auszug


Felder Richard
Maler
ledig
kath.
Augsburg 23. Dez. 1901
Gerching von 8. Augst 1908 bis 8. Januar 1920
Mindelheim
Gerching
8. Januar 1920
Felder J.

Richard Felder – 23. Dez 1901 – ledig – Augsburg Mindelheim 7. Sept 19 Grafing b. Rosenheim

10. September

Josef Felder Reisender
__________________________________________________________

Karteikarten zu Richard Felder

Felder Richard
23.12.01 Augsburg kath.
Bayern. Nikolas Stegmeier Wirtshofen

Felder Josef Mindelheim
Therese geb. Schnell Mindelheim

Militärverhältnis: Heimat 31.12.25

Beruf: Malergehilfe

14.7.21 – 14. 7. 21
von Mindelheim
nach Mindelheim

1.1.23 – 13.2.23
von Augsburg
nach Mindelheim

13.9.23 – 12.9.23
von Mindelheim – auf Wanderschaft
nach Österreich-Ungarn

Seite 2

13. 2. 23 – 1. 1. 23 Harschestr. A 75 14.7.21
21.12. 23 – 15. 10. 23 – A 75 12.9. 23
13.11. 24 – 1. 11. 24 – A 75 8.5.25
15.12. 25 – 15.12.25 – A 75 22.2. 26
11. 4. 28 – 1. 4. 28 – A75 18.7. 28
__________________________________________________________

Abzugs-Bescheinigung

Richard Felder

Familienstand: ledig Beruf: Maler
geboren am: 23. 12. 1901 in Augsburg
bis zum 8. 12. 1919 in Grafing

am 8. 1. 1920 in Mindelheim

Grafing den 8. Januar 1920
__________________________________________________________

Familienstandsbogen (Felder Josef Sen.)

des Heimatberechtigten Gemeindebürgers
Felder Josef, Reisender
in Mindelheim

Seite 1

Felder Josef
28.10.76 – Augsburg - kath.

Bayern – Selbstständig

Vater: Felder Josef – Stand: Müller – Sterbeort: Mindelheim
Mutter: ´´ Juliane geborene Setzger – Sterbeort: 6.5.1918 Nr. 48

I. Ehe geschlossen zu Augsburg am 8.5.00
I. Ehefrau Therese geb. Schnell, kath. zu Augsburg + 7.7.07 München
II. Ehe geschlossen zu München am 30.1.08

Ehefrau Therese Felder geborene Gruber
am 23. 10. 79 zu Oberhimmel b.M. Freising

Vater Gruber Bartolomeus – Sterbeort: Oberhimmel
Mutter Therese geb Steck

Militärverhältnis: Heimat 21.15.75

Beruf (unleserlich)

von Apfeltrach
nach Mindelheim

24.7.28 – 24.7.28
von Mindelheim
nach München

Seite 2

12.19. 13 Harschestraße 5 – A 74 24.7. 28

I. Ehe:
Felder Josef – 24.8. 00 – Augsburg
Richard – 23.12. 01
Anton – 27.7.05 – München
Emilia – 11.2. 07
II. Ehe:
Alfons – 17.9. 08
Albert – 11.11.10 - Mindelheim
Julie – 1. 12. 12 – Apfeltrach
Luise – 7.9. 15 Mindelheim
Thomas – 14.9.19
Hermann – 19.6. 22
von ledig der II. Ehefrau:
Gruber Johann – 14.4. 02 – Grafing b. München
__________________________________________________________

Felder Josef

24.8.00 – Augsburg – kath.

Vater: Felder Josef Stand: Reisender Wohnort: Mindelheim
Mutter Therese geborene Schnell Sterbeort: München

1. Ehe geschlossen zu Mindelheim am 19.5. 23

Ehefrau Maria geb. Klein
geboren am 6.03.02

Eltern der Ehefrau: Klein Johann
Johanna geb. Frisch

1.9.21 – 2.9.21
von München
nach Mindelheim

27..2. 25 – 27.2. 25
von Mindelheim
nach München

Seite 2

2.9. 21 – 1. 9. 21 Harschestraße 5 A75
8.6. 23 – 20.5. 23 Klainfurtstraße 24 – A60 – 27.2. 25

Kinder:
Felder Horst-Günther – 7.8. 23 Mindelheim
Felder Kurt – 7. 8. 23 Mindelheim
__________________________________________________________

Nro. 2454 Mindelheim, den 13. Juli 1909


Stadtmagistrat Mindelheim

an die K. Lokalschulinspektion Mindelheim

Betreff: Frequenz der Unterklasse der Knabenschule Mindelheim.
Zur Verfügung vom 7.0. Nr. 627.

Mit 1 Beilage

Das innenbebstehendem Betreffe mit Schreiben vom 7.e. Nr. 627 übersandte Schriftstück beehren wir uns in der Anlage ergebenst rückzuleiten unter folgendem ergebensten Berichte:
Diesseitiger Stadtmagistrat ist von den in diesem Schriftstücke geschilderten Verhältnissen im allgemeinen überzeugt, vermag sich jedoch mit den angeführten Frequenzziffern nicht vollkommen einverstanden zu erklären. Die auf Seite 2 des genannten Schreibens angeführten Geburtenziffern sind nicht richtig, denn die standesamtlichen Register, welche die Kinder aller Konfessionen und auch die Sterbefälle enthalten, liefern folgendes einwand-

Seite 2

freies Material:

1903/04: geboren 62 Knaben, hiervon gestorben 17 = 45;
1904/05        ´´        61        ´´           ´´            ´´            17 = 44;
1905/06        ´´        49        ´´           ´´            ´´            10 = 39;
1906/07        ´´        60        ´´           ´´            ´´            22 = 36;
1907/08        ´´        56        ´´           ´´            ´´            11 = 45

Mit Rücksicht auf diese tatsächlich zu erwartenden Zugänge, dürfte die Angelegenheit doch nicht so eminent vordringlicher Natur sein, dass die Verwirklichung der nahenden Frage der Erbauung eines neuen Schulhauses nicht mehr abgewartet werden könnte.
Wir stellen deshalb das ergebenste Ersuchen, die Angelegenheit nach Tunlichkeit noch zurückstellen zu wollen.

Unterschrift Bürgermeister

Darunter Notiz:

14. Juli 09 Schuster

Im Hinblick auf die Notwendigkeit eines neuen Schulhausbaus in den nächsten Jahren: Der Antrag vom 7. Juli Nr. 6720 stattgegeben.

Mindelheim 14. Juli 09

Schulinspektion Mindelheim Schuster

Nach Kenntnisnahme an der heutigen Sitzung zu den Akten.

Mindelheim 26. Juli 09 Stadtmagistrat
__________________________________________________________

Mitteilung der sozialdemokratischen Partei Mindelheims

Die unterfertigte Parteileitung gestattet sich hiermit, dem verehrlichen Stadtrate Folgendes zur gefl. Kenntnisnahme zu übermitteln:

Ein Mitglied der Sozialdemokratischen Rathaus-Fraktion, Herr Georg Wassermann, hat unterm 10.6. der Parteileitung mitgeteilt, dass er aus der Sozialdemokratischen Partei a u s t r e t e. Der Grund zu diesem Austritt war die Erteilung eines Misstrauensvotums gegen den genannten Herrn, das in der Generalversammlung der Partei fast einstimmig zur Annahme gelangte. Herr Georg Wassermann erklärte der Parteileitung, dass er der Aufforderung, sein Stadtratsamt niederzulegen, n i c h t n a c h k o m m e n w e r d e. Wir ersuchen deshalb den verehrlichen Stadtrat, Herrn Georg Wassermann von heute ab n i c h t mehr als Vertreter der sozialdemokratischen und freiorganisierten Arbeiterschaft und ebenso n i c h t mehr als Mitglied der sozialdemokratischen Rathausfraktion betrachten zu wollen.

Mindelheim, den 22. Juli 1923.

Vereinigte Sozialdemokratische Partei Mindelheim

1. Vorsitzender
__________________________________________________________

Handelsbaumschule J.G. Wassermann

Mindelheim, Bayern
Obstbäume aller Art
Beersträucher und Beerenbäumchen
Rosen-Ziersträucher
Forstpflanzen
Sauberste Ausführung Sämtlicher Neu Anlagen

Bankkonto: Allgäuer Verbindungsbank E.G.M.K.H. Filiale Mindelheim
Postscheckkonto München Nummer 37596

Mindelheim, 16.6.23
An den Stadtrat Mindelheim

Dem Stadtrat zur gefälligen Kenntisnahme, dass ich aus der Sozialdemokratischen Partei ausgetreten. Deshalb der Sozialdemokratischen Rathausfraktion nicht mehr angehöre und somit fraktionslos bin.

Hochachtungsvoll,
J.G. Wassermann
__________________________________________________________

Auszug aus dem Sitzungsprotokoll des Stadtmagistrats Mindelheim

Von 28 Stadtratsmitglieder waren 19 anwesend
Mindelheim den 22. Juni 1923

Nro. 292

Betreff:
Austritt Stadtrat Georg Wassermann aus der Sozialdemokratischen Partei und bezw. Sozialdemokratischen Rathausfraktion.

Kenntnis genommen wird von der Erklärung edelst. Wassermann vom 16. sowie von dem Schreiben der Vereinigten Sozialdemokratischen Partei Mindelheim und des deutschen Gewerkschaftsbundes. Ortsbeschluss Mindelheim vom 22. Juni
__________________________________________________________

Kammlacher Schulchronik - Seite 2

Reichstagswahl Wahlkreis Oberbayern-Schwaben

__________________________________________________________

<!-- </body> -->